Die Arbeit für das Rote Kreuz hat mich verändert

Rotkreuz Präsident Peter Ambrozy über den Einsatz tausender Kärntnerinnen und Kärntner.

Engagement lautet das Schlüsselwort für eine der wichtigsten Organisationen im Land: das Rote Kreuz. Peter Ambrozy, seit 21 Jahren Kärntens Rotkreuz-Präsident, spricht im Interview über gelebte Menschenliebe.

Wie viele Menschen arbeiten für das Rote Kreuz?
Über 5.000 Mitarbeiter sind in Kärnten im Einsatz. Wir beschäftigen 726 hauptberufliche Mitarbeiter, über 250 Zivildiener und dazu kommen gut 4.500 freiwillige Mitarbeiter.

Was macht das Rote Kreuz aus?
Die Summe der Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter macht das Rote Kreuz aus. Ich kann von mir sagen, dass mich die Arbeit für das Rote Kreuz geprägt und verändert hat. Diese unmittelbare Kontaktnahme mit Leid und Not sowie der Hilfe, das macht etwas mit uns Funktionären.

Wieso gibt es so viele freiwillige Helfer?
Das Rote Kreuz als größte, weltumspannende humanitäre Organisation kann nur bestehen, wenn es Menschen gibt, die von den Grundsätzen und Inhalten voll überzeugt sind. Wenn man einmal dabei ist, ist das wie ein positiver Virus, der einen packt und nicht mehr loslässt. Es ist eine großartige Sache.

Peter Ambrozy

Unterstützung in Kärnten ist enorm. Die Menschen wissen, was sie am Roten Kreuz haben.

Wie viele Menschen unterstützen das Rote Kreuz in Kärnten?
Neben den aktiven Helfern zählen wir auf 67.800 unterstützende Mitglieder, die wissen, dass ihre Spende bei uns ankommt. Tausende Kärntnerinnen und Kärntner leisten täglich freiwillige Arbeit, die nicht immer leicht ist. Wer dabei ist, erlebt diesen unglaublichen Einsatz. Das verbindet uns und schafft starken Zusammenhalt.

Was wäre Kärnten ohne das Rote Kreuz?
Das wäre undenkbar. Das Rote Kreuz ist überall präsent. Wir koordinieren Einsätze, versorgen die Spitäler mit Blut und sind im Notfall zur Stelle. Wir haben im vergangenen Jahr mehr als 250.000 Patienten im Rettungsdienst und 11.000 Menschen in der Pflege und Betreuung versorgt. Wir sind bei jeder größeren Veranstaltung im Einsatz.

Ist diese Arbeit manchmal auch unbedankt?
Es gibt keinen Grund zu jammern. Die Kärntnerinnen und Kärntner wissen was sie an ihrem Roten Kreuz haben. Das zeigen die Spenden.

Was ist die Aufgabe eines Rotkreuz-Präsidenten?
Das Rote Kreuz ist ein Verein und der Vereinsobmann heißt Präsident. Er ist letzt verantwortlich für die Planung, die Strategie und die Finanzen. Er hat zu entscheiden. Für die tägliche Arbeit gibt es zusätzlich die Geschäftsleitung als Management. Das Rote Kreuz ist einer der größten Arbeitgeber in Kärnten.

Ist die Präsidentenfunktion sehr lukrativ?
Nirgendwo bekommt man mehr an Emotionen. Die Dankbarkeit ist aber die einzige Bezahlung. Es ist ein Ehrenamt, eine Funktion, in die man gewählt wird.

Noch ein Wunsch oder Appell?
Ja. Bitte macht mit! Kommt zum Roten Kreuz. Jeder kann einen wertvollen Beitrag leisten.

Peter Ambrozy | Präsident Rotes Kreuz Kärnten

Seit 21 Jahren amtiert Peter Ambrozy als Präsident des Roten Kreuzes Kärnten. Dieser Dienst aus Liebe zum Menschen hat den früheren Landeshauptmann von Kärnten geprägt wie kein anderes Amt. Das Rote Kreuz ist ein Netzwerk der gelebten Nächstenliebe. Nirgendwo sind Leid und Freude so eng miteinander verwoben.

Georg Tazoll, Peter Ambrozy, Kathrin Arndt und Helfer | Rotes Kreuz Kärnten

Ein Netzwerk gelebter Menschenliebe.

Vorne von links nach rechts:
Landesrettungskommandant Georg Tazoll, Peter Ambrozy und Kathrin Arndt im Kreis von engagierten Rot Kreuz Helfern.

IMMOBILIEN NAGELER | INNOVATION WOHNEN | Villach
GENERALI
WIENER STÄDTISCHE | Vienna Insurance Group
Villacher Bier
RIEDERGARTEN IMMOBILIEN
O & M Habenicht | Uhrmacher und Juweliere | Klagenfurt
Elektrounternehmen MAHKOVEC
Aussichtsturm PYRAMIDENKOGEL | Kärnten
HIRSCH Servo | HIRSCH GRUPPE
ARBÖ
KANDUSSI Dachdeckerei Spenglerei
PORSCHE St. Veit
EURONOVA
KÄRNTNER LANDES VERSICHERUNG
GRANIT-BAU | Bauunternehmung | GRANIT | Graz
TREY & PARTNER | Versicherungsagentur
Hotel GOLDENES LAMM | Villach
Glücksbringerin | Pflegekräfte | LAND Kärnten
Pflegetelefon | Land Kärnten
Grossküchen ROM & HERMETTER GMBH
MOCHORITSCH | BERG TRIFFT MEER
PULLING PROMOTION | Klagenfurt
SAM | Slicers by Kuchler Electronics
TISCHLEREI MÜLLER + WALCHER KG | Klagenfurt
fliesen koller | verkauf verlegung | lind velden
Gackern | St. Andrä im Lavanttal
GOJER | Der Entsorger
AUTOHAUS AIDECHSLER | Klagenfurt
MATTERSDORFER | Fischspezialitäten Räucherfische | Wernberg
satz&druckteam | GRAPHISCHES UNTERNEHMEN
WOLFSBERG die stadt im paradies
hallihallo.com
2018-10-19T11:12:15+02:00